IDNGames

Datenschutzerklärung

Datenschutzinformation

Nachfolgend informieren wir Sie, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken, in welchem Umfang und aufgrund welcher Rechtsgrundlage wir bei Ihrem Besuch auf unserer Website verarbeiten und wenn Sie mit uns in eine Geschäftsbeziehung treten.

1. Verantwortliche

IDN Games GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Dominik Necip Islak, Mettinger Str. 10, 73728 Esslingen am Neckar, EMail: info@idngames.eu.

2. Übersicht zu Arten der verarbeiteten personenbezogenen Daten, Zwecke der Verarbeitung und der betroffenen Personen

(1) Arten der verarbeiteten Daten: Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten.

(2) Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Sicherheitsmaßnahmen, Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit, Informationstechnische Infrastruktur.

(3) Kategorien betroffener Personen: Besucher der Website und Nutzer ihrer Funktionalität, Geschäfts- und Vertragspartner.

3. Rechtsgrundlagen, aufgrund derer wir personenbezogene Daten verarbeiten:

– Die Einholung von Einwilligungen basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO;

– die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, z. B. die Beantwortung von Anfragen, basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO;

– die Verarbeitung personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO;

– die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Sicherheitsmaßnahmen

(1) Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausmaßes der Bedrohung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

(2) Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Wir haben Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die Löschung von Daten und Reaktionen auf die Gefährdung der Daten gewährleisten. Außerdem berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Auswahl von Hardware und Software.

(3) Sofern IP-Adressen von uns oder von den eingesetzten Dienstleistern und Technologien verarbeitet werden und die Verarbeitung einer vollständigen IP-Adresse nicht erforderlich ist, wird die IP-Adresse gekürzt. Hierbei werden die letzten beiden Ziffern, bzw. der letzte Teil der IP-Adresse nach einem Punkt entfernt, bzw. durch Platzhalter ersetzt. Mit der Kürzung der IP-Adresse soll die Identifizierung einer Person anhand ihrer IP-Adresse verhindert oder wesentlich erschwert werden.

(4) Um Ihre an uns übermittelten Daten zu schützen, nutzen wir eine TLS-Verschlüsselung.

5. Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte

(1) Soweit wir im Rahmen unserer Datenverarbeitung personenbezogener Daten an Dritte übermitteln, sie Dritten offenbaren oder Dritten Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies stets auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z. B. bei Aufbewahrungspflichten), Ihrer Einwilligung (z. B. bei freiwilliger Mitteilung von Inhaltsdaten), einer uns obliegenden rechtlichen Verpflichtung (z. B. bei Vertragsdurchführung) oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten oder Webhostern, Kontaktanfragen, zur Wahrung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche).

(2) Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

6. Datenverarbeitung in Drittländern

Eine Datenverarbeitung in Drittländern findet nicht statt.

7. Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben gelöscht, sobald die zur Verarbeitung notwendigen Erlaubnisse entfallen (z. B. wenn der Zweck der Verarbeitung dieser Daten entfallen ist oder sie für den Zweck nicht mehr erforderlich sind oder ggfs. erteilte Einwilligungen widerrufen werden). Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf diese Zwecke beschränkt. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen oder deren Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

8. Kontaktaufnahme

Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen (z.B. per E-Mail oder Telefon) werden Ihre Kontaktangaben und Inhaltsangaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet. Ihre Angaben speichern wir für die Dauer der Kommunikation mit Ihnen, bis Ihre Anfrage beantwortet ist. Wir löschen Ihre Anfrage und personenbezogenen Daten, sofern diese nicht mehr für die rechtmäßigen Verarbeitungszwecke erforderlich sind. Hiervon weichen wir nur ab, wenn eine andere Rechtsgrundlage des Art 6 DSGVO vorliegt (z. B. Ihre Einwilligung zur weiteren Verwendung oder im Rahmen eines Vertragsverhältnisses). Wir überprüfen die Erforderlichkeit der Datenverarbeitung spätestens jeden 25. Mai eines Jahres.

9. Datenverarbeitung im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen

(1) Wir verarbeiten Daten unserer Vertrags- und Geschäftspartner, z.B. Kunden und Interessenten (zusammenfassend bezeichnet als „Vertragspartner“) im Rahmen von vertraglichen und vergleichbaren Rechtsverhältnissen sowie damit verbundenen Maßnahmen und im Rahmen der Kommunikation mit den Vertragspartnern (auch vorvertraglich), z.B., um Anfragen zu beantworten.

(2) Wir verarbeiten diese Daten, um unsere vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Dazu gehören insbesondere die Verpflichtungen zur Erbringung der vereinbarten Leistungen, etwaige Aktualisierungspflichten und Abhilfe bei Gewährleistungs- und sonstigen Leistungsstörungen.

(3) Darüber hinaus verarbeiten wir die Daten zur Wahrung unserer Rechte und zum Zwecke der mit diesen Pflichten verbundenen Verwaltungsaufgaben sowie der Unternehmensorganisation.

(4) Darüber hinaus verarbeiten wir die Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer ordnungsgemäßen und betriebswirtschaftlichen Geschäftsführung sowie an Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz unserer Vertragspartner und unseres Geschäftsbetriebes vor Missbrauch, Gefährdung ihrer Daten, Geheimnisse, Informationen und Rechte (z.B. zur Beteiligung von Telekommunikations-, Transport- und sonstigen Hilfsdiensten sowie Subunternehmern, Banken, Steuer- und Rechtsberatern, Zahlungsdienstleistern oder Finanzbehörden).

10. Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

(1) Wir verarbeiten die Daten der Besucher unserer Website, um ihnen unsere Online-Dienste zur Verfügung stellen zu können. Zu diesem Zweck verarbeiten wir die IP-Adresse des Nutzers, die notwendig ist, um die Inhalte und Funktionen unserer Online-Dienste an den Browser oder das Endgerät der Nutzer zu übermitteln.

(2) Folgende Daten werden verarbeitet: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus); Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen).

(3) Diese Daten werden zum Zweck der Bereitstellung unseres Onlineangebotes und dessen Nutzerfreundlichkeit verarbeitet sowie im Rahmen der informationstechnischen Infrastruktur (Betrieb und Bereitstellung von Informationssystemen und technischen Geräten und zum Zweck von Sicherheitsmaßnahmen.

(4) Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an der Funktionsfähigkeit unseres Onlineangebotes.

11. Logfiles

Der Zugriff auf unser Onlineangebot wird in Form von so genannten „Server-Logfiles“ protokolliert. Zu den Serverlogfiles können die Adresse und Name der abgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmengen, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und im Regelfall IP-Adressen und der anfragende Provider gehören. Die Serverlogfiles können zum einen zu Zwecken der Sicherheit eingesetzt werden, z.B., um eine Überlastung der Server zu vermeiden (insbesondere im Fall von missbräuchlichen Angriffen, sogenannten DDoS-Attacken) und zum anderen, um die Auslastung der Server und ihre Stabilität sicherzustellen. Rechtsgrundlage ist auch hier unser berechtigtes Interesse an der Funktionsfähigkeit unseres Onlineangebotes. Die Logfile-Informationen werden für die Dauer von maximal 30 Tagen gespeichert und danach gelöscht oder anonymisiert. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

12. E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Webhosting-Leistungen umfassen ebenfalls den Versand, den Empfang sowie die Speicherung von EMails. Zu diesen Zwecken werden die Adressen der Empfänger sowie Absender als auch weitere Informationen betreffend den EMailversand (z.B. die beteiligten Provider) sowie die Inhalte der jeweiligen EMails verarbeitet. Die vorgenannten Daten können ferner zu Zwecken der Erkennung von sog. Spam verarbeitet werden. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der elektronischen Kommunikation mit unseren Kommunikationspartnern.

13. Einsatz von Cookies

Wir nutzen Cookies nur soweit sie zwingend zur Funktion der Website erforderlich sind. Rechtsgrundlage ist hier unser berechtigtes Interesse an einer funktionstüchtigen Website. Wir führen diese Daten nicht mit anderen Daten zusammen. Wir können aufgrund der eingesetzten Cookies auch keine Rückschlüsse auf die Websitebesucher ziehen und keine Betroffenen identifizieren. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

14. Welche Rechte stehen Ihnen als betroffene Person zu?

(1) Sie haben das Recht:

gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft,

gemäß Art. 16 DSGVO die Berichtigung,

gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung,

gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen,

gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre ggfs. erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber mir zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass ich die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf und

gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

(2) Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage meiner berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 Ziff. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von mir umgesetzt wird.

Stand 13. Juni 2023